Hilfe in Notfallsituationen

Gerade in dem Moment, als die Raupe dachte, die Welt geht unter, wird sie zum Schmetterling.

 

Peter Benary

 

(Nach jeder Krise kommt eine neue positive Entwicklung, wenn wir uns Hilfe holen, diese Zeit überstehen und daraus lernen.) 

 

 

Alle unsere Patienten dürfen bei bestimmten Diagnosen oder in einer Notfallsituation jederzeit innerhalb unserer Gesprächszeiten auch ohne eine telefonische Voranmeldung vorbeikommen.

 

Was sind Notfallsituationen:

  • Akute Suizidalität (Selbstmordgedanken)
  • Psychosen (Wahrnehmungsstörungen wie Halluzinationen, Wahngedanken, z.B. sich verfolgt fühlen, ...)
  • Stark ausgeprägte Depressionen, die v.a. mit Wahngedanken (z.B. Verarmungswahn) verbunden sind.
  • Starke Erregungs- und Unruhezustände
  • Starke Angstzustände, die z.B. zu einem Kontrollverlust oder Wahrnehmungsstörungen führen
  • Bei Suchtpatienten, die bei einer Abstinenz Medikamente einnehmen und starken Suchtdruck verspüren, ist diese Situation als Notfall zu bewerten, da sie in Kombination mit Medikamenten kein Suchtmittel (z.B. Alkohol) zu sich nehmen dürfen.

 

Außerdem betrifft dies folgende Diagnosen (Patienten mit folgenden Diagnosen dürfen jederzeit auch ohne eine Notfallsituation und ohne eine telefonische Voranmeldung vorbei kommen.):

  • Paranoide Schizophrenie und sonstige schizophrene Erkrankungen
  • Schizoaffektive Störungen
  • Bipolare Störungen

 

In manchen Fällen ist eine Klinikeinweisung erforderlich, da eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist. Die Behandlung muss in solchen Fällen im geschützten stationären Rahmen erfogen.  

 

 

Hinweis:        Bei allem Verständnis – ausstehende Atteste und eine Erinnerung an Atteste stellen keine psychiatrischen Notfälle dar!

 

Wiederholtes Nachfragen und Drängern behindern nur das Praxisteam bei der Arbeit!

 

Noch ein wichtiger Hinweis:

 

Die Dauer der psychiatrischen Gespräche ist kaum kalkulierbar. Die täglich hinzu

kommenden Notfälle führen zeitweise zu sehr langen Wartezeiten. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. Bitte bedenken Sie, dass Sie selbst sich auch irgendwann in einer Notfallsituation befinden könnten.

 

Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir nicht unbegrenzt neue Patienten aufnehmen können. Wenn unsere Kapazitäten ausgeschöpft sind, müssen wir uns zuerst um eine adäquate Betreuung der bei uns schon in Behandlung befindenden Patienten konzentrieren.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis 

Sprechzeiten:

Mo. - Fr. :  9:30 - 14:30 Uhr

Telefon: 069 / 85 09 05 50

Telefax: 069 / 85 09 05 51

Hier finden Sie uns

Herrnstraße 53

63065 Offenbach am Main

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manouchehr Kamardi Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie